Sechs alkoholisierte Autolenker aus dem Verkehr gezogen

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Die Kantonspolizei Thurgau hat in der Nacht von Freitag auf Samstag sechs alkoholisierte Autofahrer aus dem Verkehr gezogen. Ein Rollerfahrer versuchte, sich der Kontrolle zu entziehen.

Mehrere Patrouillen der Kantonspolizei Thurgau führten in der Nacht zum Samstag in den Regionen Arbon und Kradolf Verkehrskontrollen durch. Dabei wurde gezielt die Fahrfähigkeit von Autofahrerinnen und Autofahrern überprüft. Von 93 überprüften Personen sassen sechs mit einem zu hohen Alkoholgehalt am Steuer.

Bei vier Schweizern im Alter von 30 bis 60 Jahren ergaben Atemlufttests Resultate zwischen 0,8 und 1,4 Promille. Deshalb wurden bei den Personen Blutproben angeordnet und die Führerausweise eingezogen. Weitere zwei Personen wurden mit Werten zwischen 0,5 und 0,79 Promille aus dem Verkehr gezogen.

Bei einem 18-jährigen Schweizer und einem 50-jährigen Italiener ergaben die Drogenschnelltests ein positives Resultat. Bei ihnen wurde eine Blut- und Urinprobe angeordnet und die Führerausweise zuhanden der Administrativbehörde eingezogen.

Sämtliche Autofahrer werden bei der Staatsanwaltschaft verzeigt.

Kurz nach 1 Uhr wollten Einsatzkräfte der Kantonspolizei Thurgau einen Rollerfahrer kontrollieren. Einem Anhaltesignal des Polizisten leistete der Lenker keine Folge, wendete sein Fahrzeug und versuchte in die Gegenrichtung zu flüchten. Kurze Zeit später konnte der 16-jährige Lernfahrer gestoppt werden. Er führte unerlaubterweise eine Person auf dem Soziussitz mit. Er wird bei der Jugendanwaltschaft zur Anzeige gebracht.

 

Artikel von: Kantonspolizei Thurgau
Artikelbild: moomsabuy – shutterstock.com



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Sechs alkoholisierte Autolenker aus dem Verkehr gezogen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.