Somalier gerät mit Auto auf Gegenfahrbahn – niemand verletzt

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Sonntagnachmittag (18.09.2016) hat sich in Schaffhausen auf der Adlerstrasse, Höhe Adlerunterführung, ein Verkehrsunfall mit zwei Personenwagen ereignet. Verletzt wurde dabei niemand.

Um 15:10 Uhr am Sonntag (18.09.2016) fuhr ein 29-jähriger Somalier mit seinem Personenwagen auf der Spitalstrasse und beabsichtigte in die Adlerstrasse einzubiegen. In der Rechtskurve brach das Heck des Personenwagens aus und der Personenwagen geriet auf die Gegenfahrbahn.

Dabei kam es zu einer seitlichen Kollision mit einem entgegenkommenden Personenwagen, welcher von einem 25-jährigen Schweizer gelenkt wurde. An beiden Personenwagen entstand Sachschaden von mehreren tausend Schweizerfranken. Ein Unfallfahrzeug musste von einem privaten Abschleppdienst abtransportiert werden.

Die Unfallursache ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Die Schaffhauser Polizei bittet Personen, welche sachdienliche Hinweise zu diesem Verkehrsunfall machen können, sich unter der Telefonnummer +41 52 624 24 24 zu melden.

 

Artikel von: Schaffhauser Polizei
Artikelbild: Schaffhauser Polizei



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Somalier gerät mit Auto auf Gegenfahrbahn – niemand verletzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.