Heiden: Autofahrer fährt gegen Kandelaber und flüchtet

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

In der Nacht auf Sonntag, 18. September 2016, kollidierte in Heiden ein Automobilist mit einem Kandelaber und verliess anschliessend die Unfallstelle ohne sich um den verursachten Schaden zu kümmern.

Ein kurz nach 03.00 Uhr mit einem Personenwagen auf der Poststrasse in Richtung Bahnhof fahrender 19-jähriger Lenker verlor in einer Linkskurve die Herrschaft über sein Fahrzeug, geriet über den rechten Fahrbahnrand und kollidierte dort frontal mit einem Beleuchtungskandelaber.

Anschliessend stellte der Lenker das beschädigte Fahrzeug in der Nähe der Unfallstelle auf einem Parkplatz ab und verliess die Unfallstelle in Richtung seines Wohnortes, wo er wenige Stunden später durch die Kantonspolizei kontrolliert werden konnte.

Der Unfallverursacher musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Sein Führerausweis wurde ihm auf der Stelle abgenommen. Der entstandene Schaden beläuft sich auf mehrere Tausend Franken.

 

Meldung von: Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden
Artikelbild: © Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Heiden: Autofahrer fährt gegen Kandelaber und flüchtet

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.