St. Gallen Stadt: Ein 23-Jähriger fuhr einen Inselschutzpfosten an

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Sonntag (18.09.2016) kam es auf der Bachstrasse zu einem Selbstunfall. Ein Autofahrer kollidierte mit einem Inselschutzpfosten.

Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Am Sonntagabend um 17:30 Uhr fuhr ein 23-Jähriger auf der Bachstrasse in Richtung Heimatstrasse. Bei der Verzweigung Bachstrasse/Heimatstrasse wollte er nach links abbiegen und prallte dabei in einen Inselschutzpfosten. Der Autofahrer entfernte sich nach der Kollision von der Unfallstelle ohne sich um den Schaden zu kümmern. Der Lenker konnte später aufgrund von Hinweisen ermittelt werden. Bei dem Unfall wurden keine Personen verletzt.



Es entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Franken.

 

Meldung von: Stadtpolizei St. Gallen
Artikelbilder: Stadtpolizei St. Gallen



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

St. Gallen Stadt: Ein 23-Jähriger fuhr einen Inselschutzpfosten an

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.