Wechsel in der Chefredaktion von NZZ.at

19.09.2016 |  Von  |  News
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Der NZZ.at-Redakteur Lukas Sustala löst Michael Fleischhacker als Chefredakteur ab. Dieser möchte sich in Zukunft intensiver um seine Autoren- und Moderatorenrolle kümmern und sein Engagement bei ServusTV verstärken.

Anfang November wird der bisherige Chef vom Dienst und Wirtschaftsredaktor von NZZ.at Lukas Sustala Nachfolger von Michael Fleischhacker in der Rolle des NZZ.at-Chefredaktors. Lukas Sustala ist einer der angesehensten Wirtschaftsjournalisten Österreichs und ausgewiesener Experte für die Themenbereiche Banken und Finanzen. Seit 2015 ist er zudem an der Wirtschaftsuniversität Wien Lektor für Medienökonomik.

„Bereits heute trägt Lukas Sustala viel Verantwortung für das tägliche Management von NZZ.at und geniesst sowohl journalistisch als auch als Führungsperson hohes Ansehen“, so Anita Zielina, Chefredaktorin Neue Produkte der NZZ. Lukas Sustala wird wie sein Vorgänger publizistisch an den Chefredaktor der „Neuen Zürcher Zeitung“ Eric Gujer berichten.

Der bisherige NZZ.at-Chefredaktor Michael Fleischhacker wird sich auf eigenen Wunsch stärker auf das konzentrieren, was er am liebsten macht: schreiben und moderieren. Wie bis anhin wird er mehrmals wöchentlich seine Kolumnen verfassen und seinen Samstag-Newsletter für Abonnentinnen und Abonnenten veröffentlichen. Auch wird er weiterhin NZZ.at-Clubabende moderieren.

„Als neu alleiniger Gastgeber des wöchentlichen ,Talk im Hangar 7‘ auf ServusTV werde ich zwei Tage in der Woche in Salzburg verbringen. Da aber die Leitung der NZZ.at-Redaktion tägliche Anwesenheit verlangt, werde ich mich bei NZZ.at aufs Schreiben und Moderieren konzentrieren. Ich freue mich auf die weitere Arbeit für NZZ.at, von dem ich glaube, dass es wichtig für Österreich und seine Medienlandschaft ist“, erklärt Michael Fleischhacker.

In seiner Autorenrolle wird er eine wichtige Stimme von NZZ.at und des liberalen Gedankens in Österreich bleiben.

Veit Dengler, CEO der NZZ-Mediengruppe: „Ich danke Michael für seine engagierte Aufbauarbeit und freue mich, dass er NZZ.at erhalten bleibt. Lukas gratuliere ich herzlich und wünsche ihm viel Erfolg dabei, NZZ.at gemeinsam mit den Kolleginnen und Kollegen in Wien und Zürich weiterzuentwickeln. Österreich ist und bleibt für die NZZ ein wichtiger Markt.“

 

Artikel von: NZZ Mediengruppe
Artikelbild: Lukas Sustala (© NZZ Mediengruppe)



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Wechsel in der Chefredaktion von NZZ.at

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.