Bauen: Frontalunfall im Seelisbergtunnel

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Jetzt bewerten!

Am Donnerstag, 22. September 2016, kurz vor 11.00 Uhr, fuhr der Lenker eines Personenwagens mit Luzerner Kontrollschildern im Seelisbergtunnel in Fahrtrichtung Nord.

Beim Querschlag 28 touchierte der Lenker aus derzeit unbekannten Gründen das erste Mal das Bankett.

Nach weiteren Berührungen des Banketts und kürzeren Fahrten auf diesem, kollidierte er beim Querschlag 24 frontal mit der Nischenwand. Der 57-jährige Lenker verletzte sich und wurde durch den Rettungsdienst Uri in ein ausserkantonales Spital überführt. Der Sachschaden beträgt insgesamt rund 20’000 Franken. Der vor Ort durchgeführte Test auf Alkohol verlief negativ.

In der Folge musste der Seelisbergtunnel in Fahrtrichtung Nord für rund 80 Minuten gesperrt werden.

Im Einsatz standen die Werkhoffeuerwehr Flüelen, die Feuerwehr Stans, der Rettungsdienst Uri, ein lokaler Abschleppdienst sowie die Kantonspolizei Uri.

 

Meldung von: Kantonspolizei Uri
Artikelbild: © Kantonspolizei Uri

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Bauen: Frontalunfall im Seelisbergtunnel

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.