Afrika im Wohnzimmer – „Savage Kingdom“ macht’s möglich

23.09.2016 |  Von  |  News
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Jetzt bewerten!

Nat Geo Wild zeigt ab dem 3. Dezember immer samstags um 21.00 Uhr die faszinierende Doku-Serie „Savage Kingdom“. Atemberaubende Landschaftsszenen wechseln sich ab mit beeindruckenden Nahaufnahmen und lassen die afrikanische Savanne lebendig werden. Die Serie kommt wahlweise im englischen Original oder der deutschen Sprachfassung.

Savuti in Afrika ist selbst für botswanische Verhältnisse eine abgelegene Gegend. In dieser unberechenbaren Region kämpfen Raubtiere wie Löwen, Leoparden, Hyänen und Wildhunde erbittert darum, an der Spitze der Nahrungskette zu regieren. Ihr Überleben in der 3.000 Quadratkilometer grossen Savanne hängt von den Büffeln, Elefanten und Zebras ab, die in riesigen Herden den Chobe-Nationalpark durchqueren – Jahr für Jahr und das seit Jahrzehnten.

Nat Geo Wild begleitet in der neuen hochmodernen Doku-Serie „Savage Kingdom“ ab dem 3. Dezember in sechs Folgen immer samstags um 21.00 Uhr den packenden Kampf um Leben und Tod inmitten der Unerbittlichkeit der Naturgesetze Savutis.

Zuschauer erleben den alltäglichen Überlebenskampf hautnah wie nie. Helikopter und Drohnen zeigen die riesigen Tierherden aus der Vogelperspektive, während Nahaufnahmen in scharfer Qualität den Zuschauer direkt in das Geschehen ziehen. Die Kamera bewegt sich genauso schnell wie die Raubtiere und kreiert so atemberaubende Szenen höchster Qualität und einen einzigartigen Spannungsbogen.

Wie immer hat der Zuschauer dabei die Wahl zwischen der deutschen Sprachfassung und dem englischen Original, in dem der britische Starschauspieler Charles Dance („Game Of Thrones“) die Sprecherrolle übernimmt.


Savage Kingdom

Savage Kingdom (Bild: © Nat Geo Wild)


Tierschicksale hautnah erleben

Über sechs Folgen hinweg erlebt der Zuschauer, welche Auswirkungen einzelne Jahreszeiten auf die verschiedenen Raubtiere haben. Während der Regen alles zum Leben erweckt, lässt die Trockenzeit das Gras sterben und die Böden ausdörren. Verfeindete Rudel werden in einen teuflischen Kreis aus Konkurrenz und Nahrungsknappheit gezogen.

Vor diesem Hintergrund spielt sich der Überlebenskampf der verschiedenen Tierarten ab: Löwen gegen Löwen, Löwen gegen Leoparden, Leoparden gegen Wildhunde und Hyänen gegen alle. Dabei steht die alles beherrschende Frage im Raum: Wer wird gewinnen?

Die Doku-Serie begleitet beispielsweise die gefährliche Leopardin Saba. Sie ist Einzelgängerin, bewegt sich fast unsichtbar und ist die spektakulärste und findigste Jägerin Savutis. Ihre Festung, Leopard Rock, liegt im Herzen der Savanne und bietet ihr Schutz vor Löwen, Hyänen und Wildhunden.

Es steht ausser Frage, dass Saba auf sich selbst aufpassen kann. Ihre Stärke und Belastbarkeit werden aber auf die Probe gestellt, als sie zwei Jungtiere auf die Welt bringt. Nur sie allein kann den Nachwuchs füttern und vor den gegnerischen Jägern beschützen. Diese Prüfung wird ihr das Herz zerreissen.

Saba ist nicht die Einzige, die sich um ihren Nachwuchs sorgt. Auch eine Familie von Wildhunden sucht verzweifelt nach einem sicheren Ort, um ihre sechs kleinen Welpen aufzuziehen.

Aber Savuti wird auch sie an ihre Grenzen bringen. Denn ihr Zufluchtsort ist voller Feinde, die sich ihnen in den Weg stellen. Nur die Entschlossenheit ihrer Anführer Teemana und Malao kann sie noch retten. Reicht die Entschlossenheit der Anführer Teemana und Malao aus, um das Überleben der Jungen zu sichern?

Sendetermine:

  • Neue sechsteilige Tierdokumentation „Savage Kingdom“ ab dem 3. Dezember immer samstags um 21.00 Uhr auf Nat Geo Wild
  • Preview der Folge „Mutter der Löwen“ bereits am 13. November um 21.50 Uhr im Anschluss an die Auftaktepisode der globalen Event-Serie „Mars“ auf dem National Geographic Channel
  • Wahlweise im englischen Original oder der deutschen Sprachfassung
  • Alle Episoden im Anschluss auch über Sky Go und Sky On Demand verfügbar

 

Artikel von: Nat Geo Wild
Artikelbild: © Andrzej Kubik / Shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Afrika im Wohnzimmer – „Savage Kingdom“ macht’s möglich

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.