Appenzell Ausserrhoden: In beiden Fällen erlitten die Zweiradfahrer Verletzungen

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Donnerstag, 22. September 2016, ereigneten sich in Herisau und in Gais Verkehrsunfälle mit Velofahrern.

In beiden Fällen erlitten die Zweiradfahrer Verletzungen und mussten ins Spital eingeliefert werden.

In Herisau stiess kurz nach 11.00 Uhr ein 47-jähriger Fahrradfahrer auf einer Zufahrtsstrasse im Bereich Alte Steig gegen eine Bauabschrankung. In der Folge kam der Mann zu Fall und stürzte über eine abgesperrte Mauer eines Neubauobjektes. Der Velofahrer erlitt nach ersten Erkenntnissen Rissquetschwunden im Kopfbereich und wurde durch den aufgebotenen Rettungsdienst ins Spital überführt.

In Gais ereignete sich am frühen Nachmittag, 14.05 Uhr, ein Verkehrsunfall zwischen einem Personenwagen und einem Fahrrad. Ein 55-jähriger Mann fuhr mit seinem Velo auf der Gäbrisstrasse in Richtung Dorf. Bei der Verzweigung im Bereich der Liegenschaft Gäbrisstrasse Nr. 15 kam es mit einem von rechts einbiegenden Auto, welches von  einer 19jährigen Frau gelenkt wurde, zur Kollision. Der Velofahrer kam zu Fall und erlitt unbestimmte Verletzungen. Er wurde durch die alarmierte Ambulanzbesatzung vor Ort betreut und anschliessend ins Spital verbracht. An den beteiligten Fahrzeugen entstand Sachschaden von über tausend Franken.

 

Meldung von: Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden
Artikelbild: Symbolbild  © sevenMaps7 – shutterstock.com



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Appenzell Ausserrhoden: In beiden Fällen erlitten die Zweiradfahrer Verletzungen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.