Mels: Am Steuer eingenickt – Unfall

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Freitag (23.09.2016), um 00:35 Uhr, ist eine 71-jährige Frau bei der Fahrt auf der A13 eingenickt und folglich mit ihrem Auto in einen Verkehrsteiler und in Stahlstützen eines Wegweisers geprallt. Die Autofahrerin zog sich dabei leichte Verletzungen zu.

Eine 71-Jährige fuhr von Trübbach Richtung Autobahnverzweigung Sarganserland. Kurz vor der Verzweigung nickte sie ein, worauf ihr Auto kontinuierlich nach rechts geriet, bis es einen Randstein touchierte.

Darauf kollidierte es mit einem Verkehrsteiler, schob diesen zur Seite und befuhr das Wiesland. Auf dem Wiesland prallte das Auto frontal gegen die Stahlschützen eines Wegweisers und kam danach zum Stillstand.

Die Stahlstützen wurden durch den Aufprall aus den Verankerungen gerissen. Die 71-jährige Autofahrerin wurde bei den Kollisionen eher leicht verletzt und durch den Rettungswagen ins Spital gebracht. Die Höhe des Totalschadens am Auto und der Drittschaden belaufen sich auf mehrere zehntausend Franken.

 

Artikel von: Kantonspolizei St.Gallen
Artikelbild: Kantonspolizei St.Gallen



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Mels: Am Steuer eingenickt – Unfall

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.