Herbetswil: 18-jähriger Motorradfahrer wird bei Selbstunfall schwer verletzt

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

Am späten Freitagabend hat sich in Herbetswil ein Motorradlenker bei einem Selbstunfall schwere Verletzungen zugezogen. Er musste mit der Rega in ein Spital geflogen werden.

Der genaue Unfallhergang ist Gegenstand der eingeleiteten Untersuchungen.

Am Freitagabend, 23. September 2016/zirka 23.20 Uhr, fuhr ein 18-jähriger Mann mit einem Roller auf der Schulhausstrasse in Herbetswil Richtung Rickenbachstrasse. Im Bereich der Schulanlagen touchierte er am rechten Fahrbahnrand aus noch zu klärenden Gründen einen Stellriemen. Dadurch verlor er die Kontrolle über das Motorrad und geriet ins Schleudern. Auf dem angrenzenden Schulhausplatz stürzte er, prallte in einen Baum und blieb schwer verletzt und bewusstlos liegen. Der Verunfallte wurde nach der medizinischen Erstversorgung mit einem Rettungshelikopter der Schweizerischen Rettungsflugwacht (Rega) in ein Spital geflogen. Zur Klärung des Unfallhergangs sowie zur Überprüfung der Fahrfähigkeit haben die Strafverfolgungsbehörden des Kantons Solothurn eine entsprechende Untersuchung eingeleitet.

 

Meldung von: Kantonspolizei Solothurn
Artikelbild: Symbolbild  © sevenMaps7 – shutterstock.com

 

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Herbetswil: 18-jähriger Motorradfahrer wird bei Selbstunfall schwer verletzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.