Mann brutal angegriffen und schwer verletzt – Zeugenaufruf

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

In der Nacht auf Sonntag ist ein Mann in Bern angegriffen und schwer verletzt worden. Er musste mit einer Ambulanz ins Spital gebracht werden. Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen.

Am Sonntag, 25. September 2016, kurz vor 04:00 Uhr, wurde der Kantonspolizei Bern gemeldet, dass in Bern auf Höhe der Aarbergergasse 40 eine Person verletzt worden sei.

Die umgehend ausgerückten Einsatzkräfte trafen vor Ort auf einen Mann, welcher von Passanten erstbetreut wurde und anschliessend mit einer Ambulanz ins Spital gebracht werden musste.

Ersten Aussagen zufolge war der Mann unvermittelt von einem Unbekannten mit einer Glasflasche angegriffen und dabei schwer verletzt worden. Der unbekannte Täter flüchtete in der Folge durch das Ryffligässli in Richtung Spitalgasse.

Der Unbekannte ist gemäss Angaben zirka 20 Jahre alt und ungefähr 170 bis 175 Zentimeter gross. Zum Tatzeitpunkt trug er ein weisses T-Shirt und dunkelblaue Jeans.

Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Personen, welche sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer +41 31 634 41 11 zu melden.

 

Artikel von: Kantonspolizei Bern
Artikelbild: Brady Barrineau – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Mann brutal angegriffen und schwer verletzt – Zeugenaufruf

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.