Dietfurt: Nach Vollbremsung mit Auto kollidiert

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Sonntag (25.09.2016), um 18:25 Uhr, ist auf der Umfahrung H16 ein 51-jähriger Motorradfahrer nach einer Vollbremsung und anschliessender Kollision mit einem Auto gestürzt. Der Mann verletzte sich dabei leicht.

Es entstand Sachschaden in der Höhe von mehreren tausend Franken.

Der 51-jährige Motorradfahrer fuhr auf der Umfahrung H16 in Richtung Dietfurt-Wattwil. Ausgangs Äeulitunnel mussten mehrere Fahrzeuge bis zum Stillstand abbremsen. Da der 51-Jährige die Staubildung zu spät erkannte, leitete er eine Vollbremsung ein, kollidierte aber trotzdem mit dem Heck des vor ihm fahrenden Autos. Infolge der Vollbremsung und der Kollision stürzte der Mann und sein Motorrad rutschte über die Gegenfahrbahn, bis es am Tunnelportal liegenblieb. Der 51-Jährige verletzte sich bei der Kollision und dem Sturz eher leicht und wurde im Rettungswagen ins Spital gebracht.

Am Auto und an dem Motorrad entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Franken.

 

Meldung von: Kantonspolizei St.Gallen
Artikelbild: Symbolbild © CC0 Public Domain



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Dietfurt: Nach Vollbremsung mit Auto kollidiert

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.