Unterlangenegg: Zwei Verletzte bei Frontalkollision

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Montagnachmittag ist es in Unterlangenegg zu einer Frontalkollision zwischen zwei Autos gekommen.

Zwei Personen wurden verletzt und mussten mit Ambulanzen ins Spital gebracht werden.

Am Montag, 26. September 2016, kurz nach 1300 Uhr, ereignete sich in Unterlangenegg (Gemeinde Buchholterberg) ein Unfall mit zwei Autos. Gemäss ersten Erkenntnissen war eine Autolenkerin von Heimenschwand herkommend in Richtung Kreuzweg unterwegs gewesen, als gleichzeitig ein Autolenker in die Gegenrichtung fuhr. Aus noch zu klärenden Gründen kam es bei Rotachen zu einer Frontalkollision zwischen den beiden Fahrzeugen.

Beim Unfall wurden die Autolenkerin und der Autolenker verletzt. Nachdem sie von Passanten erstbetreut worden waren, brachten zwei Ambulanzteams die beiden Verletzten ins Spital.

Während der Unfallarbeiten musste die Strasse Rotachen für mehrere Stunden gesperrt werden. Zur Errichtung einer örtlichen Umleitung sowie zur Bindung von ausgelaufener Fahrzeugflüssigkeit waren die Feuerwehren Buchholterberg, Steffisburg Regio und Thun vor Ort. Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zur Klärung der Unfallursache aufgenommen.

 

Meldung von: Kantonspolizei Bern
Artikelbild: Symbolbild © cureforpain – istockphoto.com



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Unterlangenegg: Zwei Verletzte bei Frontalkollision

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.