Zernez: Heftige Frontalkollision fordert viele Verletzte

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Auf der Engadinerstrasse sind am späten Sonntagabend zwei Personenwagen heftig frontal miteinander kollidiert.

Drei Personen wurden verletzt.

Ein 38-jähriger Autolenker fuhr um 23.30 Uhr auf der Hauptstrasse 27 von Zernez in Richtung Brail. Nach der Örtlichkeit Punt Nova kam es zu einer heftigen Frontalkollision mit einem durch einen 27-Jährigen gelenkten entgegenkommenden Wagen. Dabei wurden die beiden vorne sitzenden Männer des entgegenkommenden Wagens leicht und deren Mitfahrer hinten mittelschwer verletzt. Der mittelschwer Verletzte wurde mit der Rega ins Kantonsspital Graubünden nach Chur geflogen. Die beiden Insassen des in Richtung Brail fahrenden Autos wurden zur Kontrolle und die beiden Leichtverletzten zur ärztlichen Behandlung ins Spital Oberengadin nach Samedan transportiert. Im Einsatz standen die Ambulanz Zernez sowie zwei Ambulanzen des Spitals Oberengadin. Die beiden total beschädigten Wagen mussten aufgeladen werden.

Während der Rettungs- und Aufräumarbeiten war die Engadinerstrasse für zwei Stunden gesperrt. Die Kantonspolizei Graubünden klärt die genaue Unfallursache ab.

 

Meldung von: Kantonspolizei Graubünden
Artikelbild: Symbolbild © Oscity – shutterstock.com



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Zernez: Heftige Frontalkollision fordert viele Verletzte

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.