Soazza: 62-Jährige auf der Jagt abgestürzt und verstorben

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

In Soazza haben Angehörige am Montagabend einen Jäger als vermisst gemeldet.

Am Dienstagmorgen wurde der 62-jährige Mann tot in einem Couloir aufgefunden.

Der einheimische Jäger hatte am Montagvormittag im Gebiet Crasteira auf einer Höhe von rund 1’500 m.ü.M. eine Gemse erlegt. Danach telefonierte er noch mit einem Jagdkollegen. Nachdem er am Abend nicht nach Hause kam und telefonisch nicht erreichbar war, wurde eine Suchaktion eingeleitet. Die Rettungskräfte fanden den Jäger in steilem, unwegsamem Gelände. Er muss beim Abtransport der Gemse abgestürzt sein. Im Einsatz standen ein Rettungsteam des SAC, die Rega und die Kantonspolizei Graubünden.

 

Meldung von: Kantonspolizei Graubünden
Artikelbild: Symbolbild © MRaust – istockphoto.coms



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Soazza: 62-Jährige auf der Jagt abgestürzt und verstorben

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.