Gebenstorf/Riniken: Angetrunkene Motorradfahrer bauen Unfälle

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Jetzt bewerten!

Bei Selbstunfällen in Gebenstorf und Riniken standen die Lenker von Motorrollern unter Alkoholeinfluss. Bei beiden Beteiligten musste aufgrund der Angetrunkenheit eine Blutentnahme angeordnet werden.

Ein 50-jähriger Schweizer fuhr gestern Dienstagmittag, 27. September 2016, 12.00 Uhr mit seinem Kleinmotorrad auf der Landstrasse von Gebenstorf Richtung Windisch. Bei der Zufahrt zum einem Restaurant-Parkplatz verlor er die Kontrolle über seinen Roller und stürzte. Er zog sich leichte bis mittelschwere Verletzungen zu. Der durch die Kantonspolizei durchgeführte Atemlufttest ergab einen Wert von über 1 Promille.

Am Dienstagabend, kurz nach 23.30 Uhr, verlor eine 23-jährige Motorradfahrerin die Kontrolle über ihren Roller und kam in Riniken auf der Remigerstrasse fahrend zu Fall. Die junge Schweizerin dürfte sich nur leicht verletzt haben. Der durchgeführte Atemlufttest ergab einen Wert von über 1 Promille.

Beide Verunfallten wurden durch die Ambulanz ins Spital eingeliefert. Zudem mussten sie sich einer Blutentnahme unterziehen. Die Kantonspolizei nahm ihnen den Führerausweis vorläufig zu Handen der Entzugsbehörde ab.

 

Artikel von: Kantonspolizei Aargau
Artikelbild: Alexandr Vlassyuk – istockphoto.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Gebenstorf/Riniken: Angetrunkene Motorradfahrer bauen Unfälle

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.