Tun Sie etwas für Ihr Herz – Aufruf zum Weltherztag

29.09.2016 |  Von  |  Gesundheit, News
Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Jetzt bewerten!

Den Weltherztag am 29. September nimmt die World Heart Federation zum Anlass, Menschen auf der ganzen Welt auf das Risiko von Herzerkrankungen aufmerksam zu machen. Jeder zehnte vorzeitige Tod ist auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen zurückzuführen.

Sie bilden damit die häufigste Todesursache weltweit und fordern jedes Jahr mehr als 17 Millionen Opfer. Mindestens 80 % aller verursachten frühzeitigen Todesfälle könnten jedoch vermieden werden.

Begleitender Bericht zeigt Mängel auf

Die Website des Weltherztages www.worldheartday.org bietet eine Fülle von Informationen, die Menschen dabei helfen, das eigene Herz besser zu verstehen. Hierzu zählt auch der neue Herz-IQ-Test – eine tolle Möglichkeit, um festzustellen, wie viel man über das Herz weiss. Die World Heart Federation ruft politische Entscheidungsträger und Regierungen dazu auf, die Macht von Informationen zu nutzen und sich zur Einführung verlässlicher und geeigneter Systeme zur Überwachung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu verpflichten.

Dieser Aufruf wird von einem Bericht begleitet, aus dem hervorgeht, dass es besorgniserregende Unterschiede in der Überwachung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen weltweit gibt, und in dem einige der Herausforderungen in diesem Zusammenhang aufgeführt sind – vom Mangel an Ressourcen über beschränkte Personalkapazitäten bis hin zu fehlendem politischem Willen. Er umfasst auch eine Reihe von Empfehlungen, u.a. Stärkung nationaler Meldesysteme für die Bevölkerung und Teilen von Best Practices, um politischer Trägheit entgegenzuwirken.

In vielen Fällen Erkrankung vermeidbar

Johanna Ralston, Chief Executive der World Heart Federation, sagt: „Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind in sehr vielen Fällen vermeidbar. Deshalb rufen wir die Menschen anlässlich des diesjährigen Weltherztages dazu auf, aktiv zu werden. Bereits kleine Veränderungen wie eine gesündere Ernährung, weniger Alkohol und mit dem Rauchen aufzuhören können viel für die Gesundheit des Herzens tun. Wir benötigen auch eine effizientere, detailliertere Überwachung, um ein besseres Bild davon zu erhalten, welche Länder Unterstützung brauchen und von welchen wir lernen können.“



Es wird geschätzt, dass aktuell nur 42 Länder über Überwachungssysteme für nichtübertragbare Krankheiten (NÜE) verfügen, die die Berichterstattung im Hinblick auf die Ziele der WHO zur Reduzierung von NÜE unterstützen.

 

Artikel von: The World Heart Federation (WHF)
Artikelbild: © jackaldu – istockphoto.com



Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Tun Sie etwas für Ihr Herz – Aufruf zum Weltherztag

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.