Zürich: Schlägerei nach Fussballspiel

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Donnerstagabend, 29. September 2016, musste die Stadtpolizei Zürich wegen rivalisierenden Fussball-Fans einschreiten.

Nach dem Europa-League-Fussballspiel FCZ – Osmanlispor FK im Stadion Letzigrund, kurz nach 21.00 Uhr kam es an der Freihofstrasse zu einer tätlichen Auseinandersetzung zwischen FCZ-Fans und Osmanlispor-Fans.

Im Verlauf der Auseinandersetzung schlugen Unbekannte auch mit Gegenständen auf ein losfahrendes Auto ein und beschädigten dieses. Um die rivalisierenden Fans zu trennen und die Situation zu beruhigen, musste die Stadtpolizei kurz Gummischrot einsetzen.

Bis jetzt liegen keine Meldungen über verletzte Personen vor. Etwa zur gleichen Zeit ging die Meldung ein, wonach Fussballfans in einem stadteinwärts fahrenden Tram der Linie 2 pyrotechnische Gegenstände abbrannten. In der Folge stoppte das Tram und die Passagiere konnten dieses noch vor dem Eintreffen der Stadtpolizei verlassen. Gemäss jetzigen Erkenntnissen wurde auch dabei niemand verletzt.

 

Meldung von: Stadtpolizei Zürich
Artikelbild: Symbolbild © Monika Batic – istockphoto.com



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Zürich: Schlägerei nach Fussballspiel

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.