Disentis: Jäger verwechselt Kollegen mit Hirsch und schiesst

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Jetzt bewerten!

Bei Disentis, im Gebiet Run Foppa/Sosut, hat sich am Freitagmorgen ein Jagdunfall ereignet.

Ein Jäger schoss versehentlich auf seinen Jagdkollegen, im Glauben, es handle sich um einen Hirsch.

Die einheimischen und ortskundigen Jäger betrieben eine sogenannte Treibjagd. Die Treiber befanden sich im steilen und bewaldeten Gebiet. Weiter unten postierten sich zwei weitere Jäger. Einer der beiden bemerkte nun Wild. Er schoss auf den vermeintlichen Hirsch, traf aber seinen Jagdkollegen. Dieser wurde am Oberschenkel getroffen und schwer verletzt. Die Rega brachte den Verletzten ins Kantonsspital Graubünden nach Chur.

 

Meldung von: Kantonspolizei Graubünden
Artikelbild: Symbolbild © alexkich – istockphoto.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Disentis: Jäger verwechselt Kollegen mit Hirsch und schiesst

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.