Linthgebiet/Toggenburg: Gezielte Geschwindigkeitskontrollen

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Jetzt bewerten!

Am Freitag (30.09.2016) sind an verschiedenen neuralgischen Stellen in der Polizeiregion Linthgebiet/Toggenburg gezielte Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt worden.

An den Messungen, die den ganzen Tag über dauerten, waren neun Polizeifunktionäre beteiligt.

Insgesamt blitzte es während dieser Schwerpunktaktion knapp 350 Mal. Rund 10 Prozent der Verkehrsteilnehmer, die zu schnell unterwegs waren, kamen mit Ordnungsbussen davon, die übrigen werden an das zuständige Untersuchungsamt verzeigt. Das schnellste Fahrzeug im Innerortsbereich war in Schänis, bei erlaubten 50 km/h, mit 78 km/h unterwegs.

Weitere Tatbestände, die zu Anzeigen führten, waren beispielsweise das Lesen von Lieferscheinen und das Bedienen von Mobiltelefonen während der Fahrt.

 

Meldung von: Kantonspolizei St.Gallen
Artikelbild: Symbolbild © Boomer544 – istockphoto.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Linthgebiet/Toggenburg: Gezielte Geschwindigkeitskontrollen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.