St. Gallen: Dachstockbrand an der Talstrasse fordert einen Verletzten

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Samstagabend (01.10.2016) ist es in einer Dachwohnung an der Talstrasse zu einem Brand gekommen.

Kurz nach 18 Uhr ging bei der Kantonalen Notrufzentrale St. Gallen die Meldung über den Brand ein.

Die sofort ausgerückte Feuerwehr konnte den Brand vollständig löschen. Ein Bewohner der betroffenen Wohnung erlitt eher leichte Verletzungen und musste ins Spital gebracht werden. Die Brandursache ist derzeit noch unbekannt und wird durch Spezialisten des Kriminaltechnischen Dienstes der Kantonspolizei St. Gallen abgeklärt. Zur Schadenshöhe können im Moment noch keine Angaben gemacht werden. Die Berufsfeuerwehr St. Gallen war, unterstützt durch die Feuerwehr Gaiserwald, mit etwa 70 Feuerwehrleuten im Einsatz.


UPDATE 02.10.2016

An der Talstrasse waren gestern Abend folgende AdF im Einsatz:

(ca.-Zahlen)

60 AdF der Milizfeuerwehr St. Gallen

10 AdF der Berufsfeuerwehr St. Gallen

3 AdF Kommando Feuerwehr und Zivilschutz St.Gallen

2 AdF Feuerwehr Gaiserwald


 

Meldung von: Kantonspolizei St. Gallen
Artikelbild: Symbolbild © DrPAS – istockphoto.com



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

St. Gallen: Dachstockbrand an der Talstrasse fordert einen Verletzten

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.