Steinhausen/Baar: 75 Ausländische Fahrzeuge kontrolliert

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Jetzt bewerten!

Zusammen mit der Eidgenössischen Zollverwaltung und dem Grenzwachtkorps hat die Zuger Polizei am Donnerstag (29. September 2016) ausländische Fahrzeuge kontrolliert.

Grenzwächter und Angehörige der Zuger Polizei waren in einer ersten Phase bei der Autobahneinfahrt Steinhausen präsent, anschliessend in Sihlbrugg.

Insgesamt unterzogen sie 75 Fahrzeuge und deren Insassen einer verkehrs- und sicherheitspolizeilichen Verkehrskontrolle sowie einer Zollkontrolle. Dabei stellten Zollmitarbeitende elf Zollwiderhandlungen mit Fahrzeugen fest. Die Autos waren beim Zoll nicht angemeldet und veranlagt worden. Ein weiterer Verstoss betraf den Import von Alkohol. Zwei Anzeigen wurden durch die Polizei ausgestellt wegen Widerhandlungen gegen das Strassenverkehrsgesetz. Fünf Autolenkende mussten zudem vor Ort nicht bezahlte Ordnungsbussen begleichen.

Schweizer Kontrollschilder innert Jahresfrist

Ausländische Fahrzeuglenker und -halter mit Aufenthaltstitel in der Schweiz sind gemäss Zollgesetz verpflichtet, bei der Einreise ihre Motorfahrzeuge bei der Zollverwaltung anzumelden und zu veranlagen. Innert Jahresfrist müssen diese mit Schweizer Kontrollschildern versehen sein. Auch ein Schweizer Führerausweis muss spätestens ein Jahr nach der Einreise beantragt sein.

 

Meldung von: Zuger Polizei
Artikelbild: © Zuger Polizei

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Steinhausen/Baar: 75 Ausländische Fahrzeuge kontrolliert

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.