Zürich: Fussgängerin ihren schweren Verletzungen erlegen – Zeugenaufruf

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Die im Zürcher Kreis 6 bei einer Kollision mit einem Personenwagen am 30. September 2016 schwer verletzte Fussgängerin ist in der Nacht auf den 1. Oktober 2016 im Spital ihren schweren Verletzungen erlegen.

Bekanntlich (Nachtrag zur Medienmitteilung vom 30. September 2016) kollidierte am 30. September 2016 kurz nach 12:45 Uhr eine 79-jährige Personenwagenlenkerin auf der Winterthurerstrasse mit einer 84-jährigen Fussgängerin.

Die Fussgängerin musste anschliessend in kritischem Zustand durch Schutz & Rettung Zürich in ein Spital gebracht werden. Dort ist sie in der Nacht auf den 1. Oktober 2016 ihren schweren Kopfverletzungen erlegen. Die genauen Umstände des Unfalls sind nach wie vor unklar.

Zeugenaufruf:
Die Stadtpolizei Zürich sucht weiterhin Personen, die Angaben zum Unfallhergang auf der Winterthurerstrasse, Höhe Tramhaltestelle Kinkelstrasse, machen können. Hinweise sind erbeten an die Stadtpolizei Zürich, Tel. 0444 117 117.

 

Meldung von: Stadtpolizei Zürich
Artikelbild: Symbolbild © Meplezii_Ck – istockphoto.com



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Zürich: Fussgängerin ihren schweren Verletzungen erlegen – Zeugenaufruf

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.