Zug: Alkoholisierte 28-jährige Autolenkerin gestoppt

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Eine Frau trug die Sicherheitsgurte nicht und lenkte angetrunken ihr Auto.

In der Nacht zum Samstag (1. Oktober 2016), um 03:50 Uhr, wurde eine Polizeipatrouille auf der Allmendstrasse in Zug auf eine 28-jährige Autolenkerin aufmerksam, weil sie nicht angegurtet war.

Bei der anschliessenden Kontrolle stellten die Polizisten zudem Alkoholsymptome fest. Der durchgeführte Test ergab einen Atemalkoholwert von 0,55 mg/l.

Beweissichere Atem-Alkoholkontrolle – Neue Messmethode seit dem 1. Oktober 2016

Angetrunkenheit am Steuer wird seit dem 1. Oktober 2016 im Normalfall nicht mehr mit einer Blutprobe, sondern mit der Atem-Alkohol-Probe gemessen. Die neuen Geräte messen die Alkoholkonzentration in der Luft. Mit der neuen Messmethode ändert sich daher die Messeinheit: mg/l statt Promille. 0,5 Promille entsprechen neu 0,25 mg/l. Die Regeln bleiben ansonsten unverändert, ebenso die Konsequenzen.

 

Meldung von: Kantonspolizei Zug
Artikelbild: Symbolbild © donfiore – istockphoto.com



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Zug: Alkoholisierte 28-jährige Autolenkerin gestoppt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.