Nach dem dumpfen Knall brannte der Lieferwagen lichterloh

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Jetzt bewerten!

Am Samstag, 1. Oktober 2016, kurz nach 14.45 Uhr, kam es auf der Querverbindungsstrasse, nach der Brücke der A22 in Lausen, zu einem Lieferwagenbrand.

Verletzt wurde niemand.

Der Lenker des Lieferwagens hörte während der Fahrt einen dumpfen Knall aus dem Motorenraum. Nachdem er sein Fahrzeug auf dem Trottoir parkiert hatte, stellte er bereits Flammen aus dem Motorenraum fest. In der Folge geriet das Fahrzeug rasch in Vollbrand, brannte schliesslich komplett aus und erlitt Totalschaden.

Die angerückte Feuerwehr Lausen, unterstützt durch die Stützpunkt-Feuerwehr Liestal, konnte den Fahrzeugbrand rasch löschen. Der Lieferwagen musste durch ein Abschleppunternehmen aufgeladen werden.

Bezüglich Brandursache steht eine technische Ursache klar im Vordergrund.

Während den Löscharbeiten kam es vorübergehend zu Verkehrsbehinderungen und kurzfristiger Sperrung der Ausfahrt Lausen der A22 in Richtung Liestal.

 

Meldung von: Polizei Basel-Landschaft
Artikelbild: Polizei Basel-Landschaft

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Nach dem dumpfen Knall brannte der Lieferwagen lichterloh

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.