Luzern: Unfall im VBL-Bus wegen Bremsung – Zeugenaufruf

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Jetzt bewerten!

Am Montagmittag musste ein Bus der Luzerner Verkehrsbetriebe wegen dem Fehlverhalten einer unbekannten Autofahrerin einen Notstopp vollziehen. Drei Passagiere wurden verletzt. Die Polizei sucht Zeugen.

Der Vorfall ereignete sich am Montag (03.10.16) am Hallwilerweg in der Stadt Luzern. Kurz nach 12.00 Uhr fuhr ein Bus der Verkehrsbetriebe Luzern (Bus Nr. 142 / Linie 2 – Emmenbrücke – Bahnhof Luzern) in Richtung Bahnhof. Unerwartet fuhr eine Autofahrerin nach rechts auf die Busspur.

Der Buschauffeur musste einen Notstopp vollziehen und das Fahrzeug brüsk abbremsen. Dabei wurden zwei Buspassagiere leicht verletzt. Eine weitere Person wurde vom Rettungsdienst 144 zur Kontrolle in das Spital gebracht.

Die Luzerner Polizei sucht Zeugen, welche den Vorfall beobachtet haben. Die Autofahrerin fuhr ein weisses Auto mit Zuger-Kontrollschild. Die Fahrerin wird von Zeugen als junge Frau mit blonden Haaren beschrieben. Hinweise bitte direkt an Tel. 041 248 81 17.

 

Meldung von: Staatsanwaltschaft Luzern
Artikelbild: Symbolbild (© Denis Linine – shutterstock.com)

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Luzern: Unfall im VBL-Bus wegen Bremsung – Zeugenaufruf

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.