Weinfelden: Junge Frau niedergeschlagen und ausgeraubt

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Jetzt bewerten!

Eine junge Frau wurde am Sonntag in Weinfelden durch eine unbekannte Täterschaft niedergeschlagen und ausgeraubt. Die Kantonspolizei Thurgau sucht Zeugen.

Die 17-Jährige ging zwischen 17.30 und 18.00 Uhr über den Sportplatz des Martin Haffter-Schulhauses in Richtung Säntisstrasse. Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau wurde sie plötzlich von hinten niedergeschlagen und verlor kurzzeitig das Bewusstsein.

Als sie wieder zu sich kam, war sie an einem Gebüsch festgebunden. Trotzdem gelang es ihr, ihre Eltern zu alarmieren.

Die 17-Jährige wurde beim Überfall leicht verletzt, die unbekannte Täterschaft flüchtete mit einem kleinen Geldbetrag. Der Kriminaltechnische Dienst der Kantonspolizei Thurgau sicherte die Spuren, die Ermittlungen zur Täterschaft laufen.

Zeugenaufruf

Wer Angaben zur Täterschaft machen kann oder Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich beim Kantonspolizeiposten Weinfelden unter der Nummer 071 221 45 00 zu melden.

 

Meldung von: Mediendienst Kantonspolizei Thurgau
Artikelbild: Symbolbild (© Piotr Marcinski – shutterstock.com)



Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Weinfelden: Junge Frau niedergeschlagen und ausgeraubt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.