Brasilianer und Iraker verübten zwölf Delikte in Thusis/Cazis

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Die Kantonspolizei Graubünden hat zwölf Delikte aufgeklärt, die von Dezember 2015 bis Juli 2016 in Thusis und Cazis verübt wurden. Zwei Jugendliche sind geständig.

Der Brasilianer und der Iraker, beide 16-jährig, brachen sechs Mal in Sportanlagen im Grossraum Thusis ein. Weiter verübten sie eine Sachbeschädigung in einem Einkaufszentrum. Vier Mal brachen sie einen Nachzahlbehälter der Rhätischen Bahn auf.

Sie entwendeten Bargeld, Esswaren und Spirituosen im Gesamtwert von 3’000 Franken. Der Sachschaden beläuft sich auf 9’000 Franken. Einem der Jugendlichen konnte zudem der Konsum von Betäubungsmitteln nachgewiesen werden. Beide werden an die Jugendanwaltschaft Graubünden verzeigt.

 

Artikel von: Kantonspolizei Graubünden
Artikelbild: StockImages_AT – istockphoto.com (Symbolbild)



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Brasilianer und Iraker verübten zwölf Delikte in Thusis/Cazis

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.