Aargau: Autoaufbrecher ziehen um die Häuser

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Die Kantonspolizei rückte in den letzten Tagen wegen 8 Fahrzeugaufbrüchen aus. Die bislang unbekannte Täterschaft trat besonders im Bezirk Lenzburg in Erscheinung. Die Polizei mahnt zur Wachsamkeit.

Seit Samstag, 01. Oktober 2016 verzeichnete die Kantonspolizei Aargau mehrere Meldungen von Fahrzeugaufbrüchen. Insbesondere in der Region Othmarsingen (5 Fälle) und Wildegg trat die Täterschaft in Erscheinung. Dabei hatte es die Täterschaft auf Bargeld und Portemonnaies abgesehen. In den meisten Fällen betrug der Deliktsbetrag wenige hundert Franken.


poliraet-528


Bei verdächtigen Wahrnehmungen – Rufen Sie den Polizeinotruf

Da die Autoknacker oft blitzschnell zuschlagen, ist eine gezielte Fahndung oft sehr schwierig. Die Polizei ist daher auf die Mithilfe der Bevölkerung angewiesen.

Rufen Sie die Polizei via Notruf 117, wenn Sie spät in der Nacht einzelne oder mehrere Personen beobachten, die ziellos durch Wohnquartiere schlendern.

So können Sie sich schützen

Muss das Auto im Freien parkiert werden, lassen sich solche Aufbrüche und der damit verbundene Sachschaden nicht ganz verhindern. Schützen kann man sich jedoch vor dem eigentlichen Diebstahl, indem man keinerlei Wertsachen im Auto lässt.

Portemonnaies, Mobiltelefone und Laptops gehören über Nacht nicht ins Auto!

Auch bei kurzen Abwesenheiten tagsüber sollten Wertsachen mitgenommen oder wenigstens so verstaut werden, dass sie nicht auf den ersten Blick sichtbar sind.

Präventionshinweise auf unserer Website: https://www.ag.ch/…

 

Meldung von: Kantonspolizei Aargau
Artikelbild: © welcomia – shutterstock.com



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Aargau: Autoaufbrecher ziehen um die Häuser

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.