Aarwangen / Langenthal: Zwei mutmassliche Täter gestehen Sachbeschädigungen

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Jetzt bewerten!

Die Kantonspolizei Bern hat zwei mutmassliche Täter ermittelt, welche Ende September in Aarwangen und Langenthal mehrere Sachbeschädigungen verübten. Die beiden Männer sind geständig.

Im Zusammenhang mit mehreren Sachbeschädigungen, welche am Sonntag, 25. September 2016, in den frühen Morgenstunden in Aarwangen und Langenthal verübt wurden, führte die Kantonspolizei Bern umfangreiche Ermittlungen durch (vgl. Medienmitteilung vom 26.9.16).

Diese erlaubten es, zwei mutmassliche Täter zu identifizieren und in der Folge am 4. und 5. Oktober 2016 anzuhalten. Die beiden Männer sind geständig, mehrere der Sachbeschädigungen verübt zu haben.

Die beiden mutmasslichen Täter – zwei Männer im Alter von 20 und 21 Jahren – werden sich wegen Sachbeschädigungen vor der Justiz zu verantworten haben. Weitere Ermittlungen sind im Gange.

 

Meldung von: Polizeikommando Kanton Bern
Symbolbild: © kc.bangkhew – shutterstock.com



Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Aarwangen / Langenthal: Zwei mutmassliche Täter gestehen Sachbeschädigungen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.