Rorschacherberg: Feuerwehrmann verunglückt im Dienst

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Donnerstagmittag (06.10.2016) ist an der St. Annaschlossstrasse in einem Umbauobjekt ein Brand ausgebrochen. Die Kantonspolizei St.Gallen berichtete darüber. Am frühen Abend brach erneut ein Brand aus. Ein 23-jähriger Feuerwehrmann stürzte von einer privaten Leiter und verletzte sich dabei schwer.

Zwei Angehörige der Feuerwehr wurden bei Brandobjekt als Brandwachen eingesetzt. Diese entdeckten kurz vor 18:20 Uhr, dass das Haus erneut zu motten begann. Die aufgebotene Feuerwehr Rorschach-Rorschacherberg konnte den Mottbrand schnell unter Kontrolle bringen. Ein Feuerwehrmann beabsichtigte eine private und ungesicherte Leiter hinunter zu steigen. Dabei rutschte die Leiter seitlich weg.

Der 23-Jährige fiel aus rund 3.5 Metern auf den Botenboden und auf einen Stellriemen. Dabei verletzte er sich schwer. Er wurde durch den Rettungsdienst medizinisch erstversorgt. Mit unbestimmten Kopfverletzungen wurde der Feuerwehrmann anschliessend durch die Rega ins Spital geflogen.

 

Meldung von: Kantonspolizei St. Gallen
Symbolbild: © Prath – shutterstock.com



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Rorschacherberg: Feuerwehrmann verunglückt im Dienst

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.