Oberbüren: Nach Unfall auf der Autobahn weitergefahren – Zeugenaufruf

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Jetzt bewerten!

Am Samstag (08.10.2016), um ca. 23:45 Uhr, ist auf der Autobahn A1, zwischen Oberbüren und St.Gallen, im ‚Bürerstich‘, ein weisser BMW M5 verunfallt. Der Fahrer verliess die Unfallstelle ohne sich um die Schadenregulierung zu kümmern. Das Auto konnte später gefunden werden. Um den genauen Unfallhergang zu klären, sucht die Kantonspolizei St.Gallen Zeugen.

Der 21-Jährige fuhr mit seinem weissen BMW M5 auf der Autobahn A1 von Oberbüren in Richtung Gossau. Im Bürerstich verlor er die Herrschaft über sein Auto. Es prallte gegen die Mittelleitplanke und drehte sich.

In der Folge kollidierte es erneut in die Mittelleitplanke drehte sich komplett im Gegenuhrzeigersinn. Das Auto kam zwischen dem ersten und zweiten Überholstreifen, wieder in Fahrtrichtung, zum Stillstand. Ohne die Polizei zu informieren fuhr der Autofahrer weiter und parkierte sein Auto hinter einer Gewerbeliegenschaft in Gossau.

Personen, welche Hinweise zum Unfallhergang, zum weissen BMW M5 mit ZH-Kontrollschildern oder dessen Fahrverhalten machen können, werden gebeten, sich mit dem Polizeistützpunkt Oberbüren, 058 229 81 00, in Verbindung zu setzen.

 

Artikel von: Kantonspolizei St.Gallen
Artikelbild: Kantonspolizei St.Gallen



Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Oberbüren: Nach Unfall auf der Autobahn weitergefahren – Zeugenaufruf

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.