Sanität während Reanimationseinsatz von dreisten Dieben beklaut

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

In der Nacht auf Sonntag, 09. Oktober 2016, wurden mehrere Gegenstände aus einem Sanitätsfahrzeug entwendet, als Rettungssanitäter von Schutz & Rettung zusammen mit der Stadtpolizei Zürich einen Reanimationseinsatz leisteten.

Bei der anschliessenden Fahndung und Suche nach dem Deliktsgut störte ein Mann den Polizeieinsatz derart, dass er festgenommen werden musste. Dabei wurde er durch den Biss eines Diensthundes leicht verletzt.

Kurz nach 01.00 Uhr rückte die Stadtpolizei Zürich aus, um die Sanität bei einem Reanimationseinsatz im Swiss Casino an der Gessnerallee zu unterstützen. Während der Einsatz noch lief, meldete ein Sicherheitsangestellter des Casinos, dass sich soeben mehrere Personen unerlaubterweise Zugang zum Sanitätsfahrzeug verschafft und verschiedene Gegenstände aus dem Fahrzeug entwendet hätten.

Sofort wurden weitere Polizeipatrouillen zwecks Fahndung aufgeboten. Zudem wurde eine Patrouille mit Diensthund zur Suche des Deliktsguts aufgeboten. Als die Patrouille in der Nähe des Tatorts noch im Einsatz war, wurde sie durch einen 21-jährigen Schweizer bei ihrem Einsatz gestört.

Der Mann beschimpfte die Polizisten lautstark und leistete polizeilichen Aufforderungen, sich zu entfernen, mehrmals keine Folge. Da jegliche Aufforderung keine Wirkung zeigte und sich der Mann zunehmend aggressiv verhielt, entschied sich die Polizeipatrouille, den Mann zu arretieren.

Auch gegen die Verhaftung wehrte sich der Mann vehement und es musste Reizstoff eingesetzt werden. Als man den nach wie vor renitenten Mann abführen wollte, trat dieser in Richtung der Polizisten. Daraufhin wurde der aggressive Mann vom Polizeihund in den Oberarm gebissen.

In der Folge wurde der Verhaftete zur Wache gebracht und seine leichte Verletzung durch einen aufgebotenen Arzt behandelt. Der Festgenommene wird betreffend Gewalt und Drohung gegen Behörden und Beamte bei der zuständigen Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht. In der Zwischenzeit konnte ein Teil des Deliktsguts aus dem Sanitätsfahrzeug durch die Polizei aufgefunden werden. Die polizeilichen Ermittlungen hinsichtlich des Diebstahls aus dem Sanitätsfahrzeug laufen.

 

Artikel von: Stadtpolizei Zürich
Artikelbild: aofsurver015 – shutterstock.com



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Sanität während Reanimationseinsatz von dreisten Dieben beklaut

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.