Tschamut: Auto rutschte Abhang hinunter – Totalschaden

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Jetzt bewerten!

Am Sonntagnachmittag ist es auf der Oberalpstrasse zu einem Selbstunfall gekommen. Dabei rutschte ein Auto über einen Abhang hinunter. Verletzt wurde niemand.

Ein 18-jähriger Personenwagenlenker fuhr mit einem mit zwei Personen besetzten Personenwagen von Andermatt kommend über die Oberalpstrasse H29 in Richtung Tschamut.

Im Gebiet Prau Mulin, südlich von Tschamut, kollidierte er in einer Rechtsbiegung mit seinem Fahrzeug mit einem rechtsseitigen Verkehrssignal. Hierauf kam das Auto rechts von der Strasse ab und rutschte etwa 50 Meter den Abhang hinunter.

Die beiden Fahrzeuginsassen konnten das Fahrzeug glücklicherweise noch rechtzeitig verlassen. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Verletzt wurde niemand.

 

Artikel von: Kantonspolizei Graubünden
Artikelbild: Kantonspolizei Graubünden



Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Tschamut: Auto rutschte Abhang hinunter – Totalschaden

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.