Bern: Drei Einbrecher geschnappt

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Mittwoch ist es der Kantonspolizei Bern nach umfangreichen Ermittlungen gelungen, im Raum Bern drei mutmassliche Einbrecher anzuhalten. Sie stehen im Verdacht zahlreiche Einbruchdiebstähle im Kanton Bern verübt zu haben.

Die Männer befinden sich in Untersuchungshaft und werden sich vor der Justiz zu verantworten haben.

Am Mittwoch, 5. Oktober 2016, ist es der Kantonspolizei Bern gelungen, drei mutmassliche Einbrecher im Raum Bern anzuhalten. Diese waren zum Zeitpunkt der Anhaltung im Begriff, in einem Wohnquartier mehrere hundert Zigarettenstangen umzuladen.

Seit Anfang September ist es im Kanton Bern vermehrt zu Einbruchdiebstählen in Verkaufsgeschäfte gekommen. Dabei wurden jeweils grössere Mengen Zigaretten entwendet. Es bestehen konkrete Hinweise darauf, dass die drei angehaltenen Männer solche Einbruchdiebstähle verübt haben dürften.

Die Männer im Alter von 27, 30 und 36 Jahren befinden sich zurzeit in Untersuchungshaft. Im Zuge einer Hausdurchsuchung und weiterer Abklärungen im Anschluss an die Anhaltung wurde am Mittwoch zudem eine Frau angehalten und auf eine Polizeiwache gebracht. Sie befindet sich in Zwischenzeit wieder auf freiem Fuss.

Im Zusammenhang mit den Ermittlungen standen verschiedene Spezialdienste der Kantonspolizei Bern im Einsatz. Unter der Leitung der Staatsanwaltschaft Bern-Mittelland sind weitere Ermittlungen im Gang.

 

Meldung von: Kantonspolizei Bern
Artikelbild: Symbolbild © Brian A Jackson – shutterstock.com



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Bern: Drei Einbrecher geschnappt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.