Wil: Pakete geöffnet – Anklage erhoben

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Jetzt bewerten!

Aufgrund Ermittlungen der Kantonspolizei St.Gallen, eröffnete die Staatsanwaltschaft St.Gallen eine Strafuntersuchung gegen einen 53-jährigen Deutschen Chauffeur.

Der Mann wird verdächtigt, mehrere Pakete geöffnet und Waren daraus an sich genommen zu haben. Die Strafuntersuchung wurde nun mit Anklageerhebung abgeschossen.

Die Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen eröffnete aufgrund der Ermittlungen der Kantonspolizei St.Gallen eine Strafuntersuchung gegen den 53-jährigen Deutschen, ordnete eine Hausdurchsuchung an seinem Wohnort an und liess ihn verhaften. Der Mann war für eine Transportunternehmung tätig, die im Auftrag der Post CH AG Pakettransporte durchführte.

Er ist geständig vom Sommer 2015 bis Februar 2016 gezielt rund 1‘000 Rücksendepakete eines Online-Versand-Hauses geöffnet und daraus Kleider, Schuhe und Accessoires im Gesamtwert von Fr. 50‘000 entnommen zu haben. Die Gegenstände verwendete er für sich selber oder liess sie Familienangehörigen zukommen.

Die Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen hat beim Kreisgericht Wil Anklage wegen gewerbsmässigen Diebstahls und mehrfacher Verletzung des Post- und Fernmeldegeheimnis erhoben. Dem Gericht wurde beantragt, im abgekürzten Verfahren eine bedingte Freiheitsstrafe von 18 Monaten auszusprechen.

 

Meldung von: Staatsanwaltschaft St. Gallen
Artikelbild: © Staatsanwaltschaft St. Gallen



Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Wil: Pakete geöffnet – Anklage erhoben

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.