Zürich: Frau Bus von Bus erfasst – Zeugenaufruf

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Dienstagabend, 11. Oktober 2016, wurde eine Frau im Kreis 4 von einem VBZ-Bus erfasst und erlitt dabei schwere Verletzungen.

Der Unfallhergang ist unklar. Die Stadtpolizei Zürich sucht Zeuginnen und Zeugen.

Gemäss bisherigen Erkenntnissen der Stadtpolizei Zürich fuhr kurz vor 18.40 Uhr ein dieselbetriebener Linienbus ohne Passagiere durch die Bullingerstrasse stadtauswärts zurück ins VBZ-Depot Hardau. Beim Linksabbiegen in die Garage kam es Höhe Bullingerstrasse 89 zu einer Kollision zwischen dem Bus und einer 49-jährigen Frau, die mit einem Velo unterwegs war. Sie musste in der Folge mit schweren Kopfverletzungen ins Spital eingeliefert werden.

Der genaue Unfallhergang ist unklar und wird durch den Unfalltechnischen Dienst der Stadtpolizei und das Forensische Institut Zürich abgeklärt. Zurzeit ist unklar, aus welcher Richtung die Frau kam. Ebenso unklar ist, ob sie das Velo gestossen hat oder gefahren ist.

Zeugenaufruf:
Die Stadtpolizei Zürich sucht Personen, die Angaben zum Unfallhergang kurz vor 18.40 Uhr vor dem VBZ-Depot Hardau an der Bullingerstrasse machen können. Insbesondere interessiert die Polizei, woher die verletzte Frau mit dem Velo kam, wo und wie sie genau unterwegs war. Hinweise sind erbeten an die Stadtpolizei Zürich unter der Telefonnummer 0 444 117 117.

 

Meldung von: Stadtpolizei Zürich
Artikelbild: Symbolbild © fotogestoeber – shutterstock.com



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Zürich: Frau Bus von Bus erfasst – Zeugenaufruf

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.