Zürich: Grosser Sachschaden nach Brand in einem Mehrfamilienhaus

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Im Zürcher Kreis 4 ist heute Morgen im Bereich der Langstrasse ein Feuer im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses ausgebrochen. Die Berufsfeuerwehr von Schutz & Rettung konnte den Brand rasch unter Kontrolle bringen.

In der betroffenen Liegenschaft entstand ein grosser Sachschaden. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Um 07.57 Uhr alarmierte ein Anwohner die Einsatzleitzentrale von Schutz & Rettung wegen eines Brandes im Bereich der Langstrasse. Nur wenige Minuten später traf der Löschzug der Berufsfeuerwehr am Einsatzort ein. Das Erdgeschoss des betroffenen Mehrfamilienhauses stand in Vollbrand. Dank dem schnellen Eingreifen der Einsatzkräfte konnte der Brand rasch unter Kontrolle gebracht und ein Übergreifen des Feuers auf die oberen Stockwerke verhindert werden. Personen befanden sich beim Eintreffen der Berufsfeuerwehr keine mehr im Gebäude, es wurde niemand verletzt.

Durch die starke Rauch- und Russentwicklung ist ein erheblicher Sachschaden entstanden. Die Liegenschaft ist bis auf Weiteres unbewohnbar. Die Brandursache ist noch unklar und wird durch den Brandermittlungsdienst der Kantonspolizei Zürich sowie durch Detektive der Stadtpolizei Zürich abgeklärt.

Neben der Berufsfeuerwehr stand auch der Rettungsdienst von Schutz & Rettung sowie die Stadtpolizei Zürich im Einsatz.

 

Meldung von: Schutz & Rettung
Artikelbild: Symbolbild © muratart – shutterstock.com



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Zürich: Grosser Sachschaden nach Brand in einem Mehrfamilienhaus

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.