Hergiswil: Lenker bei Selbstunfall verletzt

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Mittwoch, 12.10.2016, zirka 10.15 Uhr, hat sich auf der Autobahn A2 in Hergiswil ein Selbstunfall eines Personenwagens ereignet.

Der Lenker wurde dabei verletzt. Es entstand hoher Sachschaden.

Der 55-jährige Mann fuhr mit seinem Fahrzeug auf dem Überholstreifen der Autobahn A2 von Horw in Richtung Stansstad. Dabei verlor er aus noch ungeklärten Gründen in der Lärmschutzgalerie die Herrschaft über seinen Wagen. Dieser prallte links und rechts der Fahrstreifen in die Betonstützwand. Auf dem Normalstreifen kam das Unfallfahrzeug dann mit Totalschaden zur Endlage.

Der Lenker wurde mit dem aufgebotenen Team des Rettungsdienstes ins Kantonsspital nach Luzern überführt. Wieso er die Herrschaft über seinen Wagen verloren hat, wird untersucht.

Der Vorfall führte auf der Autobahn und der Lokalstrasse zu längerem Rückstau.

 

Meldung von: Kantonspolizei Nidwalden
Artikelbild: Symbolbild © Anna Vaczi – shutterstock.com



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Hergiswil: Lenker bei Selbstunfall verletzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.