Aargau: Aktion gegen Einbrecher in der Dämmerung

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Nächste Woche startet die Kantonspolizei Aargau wieder ihre gezielte Aktion gegen sogenannte Dämmerungseinbrecher.

Bis im Frühjahr wird die Polizei in den Abendstunden verstärkt präsent sein und die Fahndung nach Straftätern intensivieren.

Erhöhtes Einbruchsrisiko

Einbrecher sind rund um das Jahr aktiv. Mit der Umstellung auf Winterzeit steigt die Zahl der Einbruchsdelikte im Wohnbereich jedoch erfahrungsgemäss an. So können die Täter im Schutze der frühen Dämmerung in Häuser eindringen, bevor deren Bewohner heimgekehrt sind.

Um diesem bekannten Phänomen entgegenzutreten, verstärkt die Polizei ab nächster Woche ihre uniformierte Präsenz in den kritischen Stunden. Dabei patrouilliert sie in Wohnquartieren und intensiviert entlang von Hauptachsen die Fahndung nach Straftätern.

Eine Schlüsselrolle bei der Koordination der zahlreichen Patrouillen spielt das Lage- und Analysezentrum der Kantonspolizei. Dessen systematische Auswertung des Einbruchsgeschehens bildet die Grundlage der täglichen Einsatzplanung.

Unterstützt von den Regionalpolizeien führt die Kantonspolizei Aargau die Aktion bis Ende März 2017 durch.

Verdächtige Personen melden!

Bei ihren Anstrengungen gegen Einbrecher ist die Polizei auf die Unterstützung der Bevölkerung angewiesen. Oft sind es Augenzeugen, die den entscheidenden Hinweis liefern und so der Polizei die rasche Festnahme von Einbrechern ermöglichen.

Die Kantonspolizei mahnt zur Wachsamkeit und bittet die Bevölkerung, verdächtige Personen und Fahrzeuge sofort zu melden (Notruf 117).

Einfache Schutzmassnahmen

Einbrecher dringen vorzugsweise in Häuser ein, deren Bewohner abwesend sind. Bei Dunkelheit werden sie ein unbeleuchtetes Haus einem Gebäude vorziehen, in dem das Licht brennt. Die Kantonspolizei empfiehlt daher, in den Abendstunden für Beleuchtung zu sorgen. Zeitschaltuhren ermöglichen dabei eine optimale Steuerung.

Neben dieser einfachen, aber wirkungsvollen Massnahme sollten Fenster und Türen auch bei kurzer Abwesenheit konsequent verschlossen sein.

Tiefe Einbruchszahlen

Die Kantonspolizei Aargau misst der Bekämpfung der Einbruchskriminalität hohe Priorität bei. Sie setzt dabei auf einen hohen Kontrolldruck, eine konsequente Abarbeitung mobiler, ausländischer Tatverdächtiger sowie eine gründliche Lageanalyse.

Bis heute bewegen sich die Einbruchszahlen dieses Jahres deutlich unter den bereits niedrigen Zahlen der Vorjahre. Die Kantonspolizei setzt alles daran, dass sich diese positive Entwicklung auch über die Winterzeit fortsetzt.

 

Meldung von: Kantonspolizei Aargau
Artikelbild: Symbolbild © – shutterstock.com



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Aargau: Aktion gegen Einbrecher in der Dämmerung

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.