Bad Zurzach: Pakistanischer Asylbewerber versucht Frau zu küssen

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Bad Zurzach: Pakistanischer Asylbewerber versucht Frau zu küssen
5 (100%)
1 Bewertung(en)

Am Mittwochabend wurde eine Frau von einem Mann von hinten angegriffen und zu Boden gedrückt.

Zwei Passanten kamen ihr zu Hilfe. Das Opfer blieb unverletzt. Der Tatverdächtige wurde durch die Polizei festgenommen.

Eine 63-jährige Frau war am Mittwoch, 12. Oktober 2016, um zirka 19.30 Uhr, zu Fuss auf der Ocostrasse in Bad Zurzach unterwegs. Ein Mann näherte sich ihr von hinten und zerrte sie in ein Gebüsch. Anschliessend drückte er sie zu Boden und versuchte sie zu küssen. Zwei Passanten kamen ihr zu Hilfe und verständigten sofort die Polizei.

Beim Angreifer handelt es sich um einen 29-jährigen pakistanischen Asylbewerber, welcher stark angetrunken war. So ergab ein Atemlufttest einen Wert von 1 mg/l. Der 29-Jährige wurde für weitere Abklärungen vorläufig festgenommen. Die Staatsanwaltschaft Brugg-Zurzach eröffnete eine Untersuchung und ordnete beim Tatverdächtigen eine Blut- und Urinprobe an.

Das Opfer blieb beim Übergriff unverletzt.

 

Meldung von: Kantonspolizei Aargau
Artikelbild: Symbolbild © rudall30 – shutterstock.com



Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Bad Zurzach: Pakistanischer Asylbewerber versucht Frau zu küssen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.