Bern: Nach Kollision mit Fussgängerinsel einfach abgehauen

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ein Auto kollidierte am Donnerstagabend in Bern mit einer Fussgängerinsel und beschädigte mehrere Verkehrssignale. Der Lenker fuhr davon, ohne sich um den Schaden zu kümmern.

Es werden Zeugen gesucht.

Die Meldung über einen Verkehrsunfall auf der Weissensteinstrasse in Bern ging am Donnerstag, 13. Oktober 2016, um 2000 Uhr, bei der Kantonspolizei Bern ein. Ersten Erkenntnissen zufolge war ein Auto von der Autobahnausfahrt Bümpliz/Köniz herkommend auf der Weissensteinstrasse in Richtung Fischermätteli unterwegs gewesen. Auf Höhe der Holligenstrasse kollidierte das Auto mit einer Fussgängerinsel, beschädigte hierdurch mehrere Verkehrssignale und setzte seine Fahrt in Richtung Belp fort.
Durch die Kollision wurde gemäss aktuellen Erkenntnissen niemand verletzt. Das Auto dürfte jedoch im Bereich der Front sowie der linken Fahrzeugseite erheblich beschädigt worden sein. Ein entgegenkommendes Auto wurde durch umherfliegende Teile ebenfalls beschädigt.
Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zum Unfallhergang sowie zur Höhe des Sachschadens aufgenommen. Der Lenker des Autos sowie Personen, welche Angaben zum Unfallhergang und zum gesuchten Fahrzeug machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer +41 (0)31 634 41 11 zu melden.

 

Meldung von: Kantonspolizei Bern
Artikelbild: Symbolbild  © Andrei Tudoran – shutterstock.com



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Bern: Nach Kollision mit Fussgängerinsel einfach abgehauen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.