Hohenrain: Schrecklicher Verkehrsunfall fordert Schwerverletzte

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Donnerstagmorgen ist es auf der Kantonsstrasse zwischen Baldegg und Gelfingen zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Sattelmotorfahrzeug und einem Personenwagen gekommen. Dabei wurden zwei Personen schwer verletzt.

Beide Fahrzeuge kamen auf dem Bahntrassee zum Stillstand. Die Kantonsstrasse und die Bahnstrecke mussten für mehrere Stunden gesperrt werden. Der Bahnverkehr wurde mit Bahnersatzbussen geführt.

Am Donnerstag, 13. Oktober 2016, kurz nach 10:00 Uhr, fuhr ein landwirtschaftliches Fahrzeug auf der Kantonsstrasse von Baldegg Richtung Gelfingen. Im Gebiet Gölpi fuhr ein Personenwagen zu diesem Gefährt auf und beabsichtigte dieses zu überholen. Dabei kam es zu einer Kollision mit einem aus der Gegenrichtung kommenden Sattelmotorfahrzeug. Beide Fahrzeuge kamen auf dem Bahntrassee zum Stillstand.

Die Insassen des Autos mussten durch die Feuerwehr befreit werden. Sie wurden durch den Rettungsdienst 144 mit schweren Verletzungen ins Spital gefahren. Die Lenkerin des Sattelmotorfahrzeuges blieb unverletzt.


Beide Fahrzeuge kamen auf dem Bahntrassee zum Stillstand. (Bild: © Kantonspolizei Luzern)

Beide Fahrzeuge kamen auf dem Bahntrassee zum Stillstand. (Bild: © Kantonspolizei Luzern)


Die Kantonsstrasse zwischen Hochdorf und Gelfingen musste für mehrere Stunden gesperrt werden. Der Bahnverkehr zwischen Beinwil und Hochdorf wurde mit Bahnersatzbussen geführt.

Für die Bergung der Fahrzeuge mussten Spezialfahrzeuge eingesetzt werden. Der Verkehr wurde durch die Feuerwehren Hitzkirch plus und Hochdorf örtlich umgeleitet.

Der Sachschaden dürfte mehrere 100’000 Franken betragen.

 

Meldung von: Kantonspolizei Luzern
Artikelbild: © Kantonspolizei Luzern



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Hohenrain: Schrecklicher Verkehrsunfall fordert Schwerverletzte

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.