Schweiz sichert neuem UNO-Generalsekretär Unterstützung zu

14.10.2016 |  Von  |  News
Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

António Guterres wurde am 13. Oktober 2016 per Akklamation zum neuen Generalsekretär der UNO gewählt. Dazu gratuliert ihm die Schweiz als Gaststaat des europäischen UNO-Sitzes mit der Zusicherung ihrer Unterstützung bei der Wahrnehmung seiner künftigen Aufgaben.

Die Schweiz begrüsst die Wahl von António Guterres. Der neunte Generalsekretär in der Geschichte der UNO wird sein Amt am 1. Januar 2017 antreten. Der Portugiese António Guterres bringt grosse Erfahrung als Staatsmann und im UNO-Bereich mit. Von 2005 bis 2015 leitete er mit viel Erfolg das UNO-Hochkommissariat für Flüchtlinge (UNHCR).

Die Schweiz freut sich auf eine enge Zusammenarbeit mit dem neuen Generalsekretär, dem sie ihre volle Unterstützung zusagt, namentlich in den Schwerpunktbereichen der Schweiz innerhalb der UNO. Dazu gehören Fragen der internationalen Sicherheit und die Reformbedürfnisse der Organisation.

Sie wird mit António Guterres auch daran arbeiten, das grosse Potenzial des internationalen Genf noch besser zu nutzen, damit dieses Zentrum der globalen Gouvernanz seine Dienste noch gezielter in den Dienst des UNO-Systems und der internationalen Gemeinschaft stellen kann, und zwar in so unterschiedlichen Bereichen wie Frieden und Sicherheit, Menschenrechte, humanitäre Hilfe, Migration oder die Umsetzung der Agenda 2030.

 

Artikel von: Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten
Artikelbild: © mizoula – istockphoto.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Schweiz sichert neuem UNO-Generalsekretär Unterstützung zu

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.