Thun: Schlimmer Fahrradunfall fordert eine Schwerverletzte

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Freitagmorgen ist es in Thun zu einer Kollision zwischen einem Auto und einer Velofahrerin gekommen.

Die Frau wurde schwer verletzt und in kritischem Zustand ins Spital gebracht. Der Unfallhergang wird untersucht.

Der Unfall auf der Mattenstrasse in Thun wurde der Kantonspolizei Bern am Freitag, 14. Oktober 2016, um zirka 0750 Uhr, gemeldet. Ersten Erkenntnissen zufolge war eine Velofahrerin auf der Länggasse von Allmendingen herkommend unterwegs, als sich zeitgleich ein Auto auf der Mattenstrasse aus Richtung Hohmadstrasse näherte. In der Folge kam es im Kreisel Länggasse/Mattenstrasse aus noch zu klärenden Gründen zur Kollision, worauf die Velofahrerin stürzte.

Die 48-jährige Velofahrerin wurde beim Unfall schwer verletzt. Nachdem sie zunächst durch Passanten betreut worden war, wurde sie durch ein Ambulanzteam ins Spital gefahren. Die Frau befindet sich in kritischem Zustand.

Infolge der Unfallarbeiten war die Durchfahrt im Bereich des Kreisels zeitweise nicht möglich. Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zur Klärung des Unfallhergangs aufgenommen.

 

Meldung von: Kantonspolizei Bern
Artikelbild: Symbolbild © imnoom – shutterstock.com



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Thun: Schlimmer Fahrradunfall fordert eine Schwerverletzte

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.