Sagogn SG: Öl in Pfanne gegossen und Pfanne vergessen

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Jetzt bewerten!

In Sagogn ist es am Freitagabend in einem mehrstöckigen Wohnhaus zu einem Brand gekommen. Eine Hausbewohnerin goss Sonnenblumenöl in eine Pfanne und schaltete den Herd ein.

Nachdem die Frau den Herd eingeschaltet hatte, begab sie sich zu ihrer Nachbarin im oberen Stock.

Im Gespräch mit der Nachbarin dachte sie nicht mehr an das kochende Öl. Dieses entzündete sich in der Pfanne und es entstand grosse Rauchentwicklung. Plötzlich bemerkten die beiden Frauen Brandgeruch und sahen, wie Rauch an der Fassade hochstieg. Unverzüglich begaben sich die beiden nach unten und versuchten, den Herd abzustellen. Dies gelang jedoch nicht. Erst die ausgerückten Feuerwehren von Laax, Sagogn, Schluein und Falera mit insgesamt 15 Leuten konnten das Feuer schliesslich löschen und den beiden Frauen helfen, das Haus zu verlassen. Mit Verdacht auf Rauchvergiftungen wurden die Frauen zur Kontrolle ins Regionalspital Surselva nach Ilanz gebracht. Der Sachschaden dürfte mehrere Zehntausend Franken betragen.

 

Meldung von: Kantonspolizei Graubünden
Artikelbild: Kantonspolizei Graubünden



Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Sagogn SG: Öl in Pfanne gegossen und Pfanne vergessen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.