St. Gallen: Angetrunkene Fussgänger missachten Lichtsignal

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Freitagabend (14.10.2016) kam es beim Platztor zu einer Kollision zwischen einem Autofahrer und einem angetrunkenem Fussgänger.

Der Fussgänger fiel zu Boden und verletzte sich am Fuss.

Am Freitag um 19:35 Uhr fuhr ein Autofahrer vom Unteren Graben Richtung Torstrasse. Obwohl das Lichtsignal für Fussgänger auf Rot stand, überquerte eine Gruppe von über zehn alkoholisierten Personen den Fussgängerstreifen. Der Autofahrer konnte eine Kollision verhindern. Nach einem Hupezeichen trat die Gruppierung ans Fahrzeug und beschimpften den Lenker. Als die Personen sich auf einer Fahrzeugseite befanden, fuhr der Autofahrer langsam los und touchierte dabei einen Fussgänger. Dieser kam zu Fall und verletzte sich am Fuss. Bei dem stark alkoholisierten Fussgänger zeigte die durchgeführte Atemalkoholprobe einen Wert von 0.93 mg/l an. Er wurde mit der Sanität ins Spital verbracht.



 

Meldung von: Stadtpolizei St.Gallen
Artikelbilder: Stadtpolizei St.Gallen



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

St. Gallen: Angetrunkene Fussgänger missachten Lichtsignal

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.