Reitschule / Bern: Polizisten von anwesenden Personen aufgefordert Örtlichkeit zu verlassen

Keine Beiträge mehr verpassen? Hier zum Newsletter anmelden!
Jetzt bewerten!

In der Nacht auf Sonntag ist eine männliche Person bei einer Auseinandersetzung im Bereich Schützenmatte in Bern schwer verletzt worden.

Der Verletzte musste ins Spital gebracht werden, befindet sich aber nicht in unmittelbarer Lebensgefahr.

Die Kantonspolizei Bern sucht Zeugen. Die Meldung zu einer verletzten Person an der Neubrückstrasse, Höhe Reitschule, in Bern ging bei der Kantonspolizei Bern am Sonntag, 16. Oktober 2016, kurz nach 0045 Uhr, ein. Die ausgerückten Einsatzkräfte der Kantonspolizei Bern und der Ambulanz fanden die Meldung schliesslich vor Ort bestätigt. Der Schwerverletzte musste folglich ins Spital gebracht werden. Eine unmittelbare Lebensgefahr besteht nach aktuellem Kenntnisstand nicht. Im Zuge der Abklärungen zum Tathergang wurden die Polizisten vor Ort von anwesenden Personen verschiedentlich aufgefordert, die Örtlichkeit umgehend zu verlassen. Nach Abschluss der Arbeiten wurden beim Abzug der Einsatzkräfte zudem vereinzelt Glasflaschen in Richtung des Polizeifahrzeugs geworfen und Feuerwerkskörper gezündet. Es wurden indes weder das Fahrzeug noch die Polizisten getroffen. Gemäss ersten Erkenntnissen dürfte es zuvor im Bereich des Vorplatzes der Reitschule zu einer Auseinandersetzung gekommen sein, in deren Verlauf der Mann verletzt worden war. Rund eine Stunde später, um zirka 0140 Uhr, wurde der Kantonspolizei Bern ein weiterer verletzter Mann gemeldet. Die Einsatzkräfte konnten diesen an der Hodlerstrasse antreffen und zur Behandlung ins Spital bringen. Ob und inwiefern ein Zusammenhang zwischen den beiden Verletzten besteht, ist Gegenstand der aufgenommenen Ermittlungen.

Die Kantonspolizei Bern sucht Zeugen. Personen, die Angaben zur Tathergang oder der Täterschaft machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer +41 (0)31 634 41 11 zu melden.

 

Meldung von: Kantonspolizei Bern
Artikelbild: Symbolbild  © plpictures – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.


Ihr Kommentar zu:

Reitschule / Bern: Polizisten von anwesenden Personen aufgefordert Örtlichkeit zu verlassen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.