Frauenfeld TG: Brand eines Boilers in Werkstatt

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Am Montagmorgen kam es in Frauenfeld zu einem Brand in einer Werkstatt.

Eine Person musste verletzt ins Spital gebracht werden.


Kurz nach 7 Uhr bemerkte der Geschäftsführer den Brand eines Boilers in seiner Werkstatt an der Balierestrasse und alarmierte die Kantonale Notrufzentrale. Noch vor Eintreffen der Einsatzkräfte der Kantonspolizei Thurgau gelang es ihm, den Brand mittels Feuerlöscher zu löschen. Durch den Brand entstand eine massive Rauchentwicklung. Die Feuerwehr Frauenfeld musste das Gebäude entlüften. Der Geschädigte wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung durch den Rettungsdienst ins Spital gebracht. Es entstand Sachschaden von mehreren zehntausend Franken.

Zur Klärung der genauen Brandursache wurden der Brandermittlungsdienst und der Kriminaltechnische Dienst der Kantonspolizei Thurgau beigezogen.

 

Meldung von: Kantonspolizei Thurgau
Artikelbild: Symbolbild  © fluke samed – shutterstock.com



Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Frauenfeld TG: Brand eines Boilers in Werkstatt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.