Vorsicht vor Hackern und derer Nachrichten mit dubiosen Links

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!
Jetzt bewerten!

Aktuell werden durch unbekannte Hacker falsche Warnungen per Email oder durch Nachrichten auf Facebook verbreitet, die zu einer Aktivierung eines Links aufrufen.

Die Täterschaft informiert die betroffenen Personen, dass auf einer bestimmten Seite (Link) Fotos von ihnen veröffentlicht werden.

Wenn man nun auf diesen Link klickt, geht ein Anmeldetool für Facebook auf und man wird aufgefordert, seine Zugangsdaten einzugeben. Dies sollte man auf keinen Fall machen, da die Hacker sonst Zugang zu den Benutzerdaten und den Computer bekommen. Falls man sich bereits eingeloggt hat, sollte man möglichst schnell die Passwörter ändern.

Die Landespolizei rät, solche Emails und Nachrichten zu ignorieren und sofort zu löschen.

 

Meldung von: Landespolizei des Fürstentums Liechtenstein
Artikelbild: Symbolbild  © ESB Professional – shutterstock.com

Über belmedia Redaktion

belmedia hat als Verlag ein ganzes Portfolio digitaler Publikums- und Fachmagazine aus unterschiedlichsten Themenbereichen aufgebaut und entwickelt es kontinuierlich weiter. Getreu unserem Motto „am Puls der Zeit“ werden unsere Leserinnen und Leser mit den aktuellsten Nachrichten direkt aus unserer Redaktion versorgt. So ist die Leserschaft dank belmedia immer bestens informiert über Trends und aktuelles Geschehen.

Täglich auf dem Laufenden mit dem polizei.news Newsletter!

Ihr Kommentar zu:

Vorsicht vor Hackern und derer Nachrichten mit dubiosen Links

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die belmedia AG behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.